Top

Cardio-Training: 2 Gründe warum du damit nicht abnimmst

Stundenlange Einheiten auf dem Crosstrainer oder Laufband sind für dich eine Tortur? – Die gute Nachricht ist: wenn du abnehmen möchtest, gibt es effizientere Wege.

Fakt ist, Ausdauertraining stärkt dein Herz-Kreislauf System und somit die Gesundheit. Für Fettabbau ist Cardio-Training jedoch stark überbewertet, und kann sogar hinderlich sein. Finde raus, wieso Cardio-Training deine Diät-Erfolge sogar sabotiert, und wie du deine Zeit besser investieren kannst:

 

1) Du überschätzt wie viel du durch Cardio-Training verbrennst

 

Cardio-Training in der Bodybuilding Prep

30 Minuten Cardio-Training verbrennen ca. 200-300 kcal. Das entspricht der Hand voll Nüsse oder den Haferkeksen, die du nach der Arbeit schnell hineinstopfst, weil du hungrig, müde und gestresst bist. In diesen Situationen schaltet sich dein Reptilien-Gehirn ein, und dieses kennt die guten Vorsätze deines Neocortex nicht. (Es kann außerdem nicht rechnen und merkt sich nichts). Wenn du es schaffst, diese Situationen zu verhindern, ist Ernährung also dein größter Hebel. Und das jeden Tag.

Also, nimm die 30 Minuten und:

Plane deine Ernährung

  • Überleg dir Mahlzeiten, die gut funktionieren und dir schmecken (!)
    ➡️ “Perfect Plate” Prinzip: Protein + Kohlenhydrate + Fett + Obst/Gemüse
  • Schreib eine Einkaufsliste.
  • Standardisiere 2 Mahlzeiten täglich.
  • Lass die Einzelzutaten nach einem Baukastensystem durchrotieren.
  • Investiere 2 x pro Woche etwas Zeit in Vorkochen (“Mealprep”).

Du kannst dein Reptilien-Hirn nach der Arbeit oder in Stress-Situationen überlisten, indem du die gute Entscheidung leicht machst. Und das sowohl im Supermarkt, als auch beim Öffnen des Kühlschranks.

 

⏰ 30 Minuten Planung tragen also weit mehr dazu bei, dass du dich langfristig in einem Kaloriendefizit befindest, als einzelne Cardio-Einheiten.

 

2) Du versuchst dir mit Cardio-Training dein Essen zu verdienen

Du trägst einen Fitness-Tracker, beobachtest deinen Kalorienverbrauch, und rechnest Essen und Aktivität gegen. Wenn du ehrlich bist, machst du Sport hauptsächlich um möglichst viele Kalorien zu verbrennen.

Den Pasta Teller und das Tiramisu läufst du am nächsten Tag in der Früh wieder runter.
Das Ben & Jerry’s hast du dir nach einem Tag mit 20000 Schritten wohlverdient.
⁣⁣⁣⁣⁣
Mit dieser Einstellung fährst du langfristig nicht gut. ⁣⁣⁣Dieses Kompensations-Verhalten führt oft zu einer Art Burn-Out. Bald versuchst du durch immer mehr Aktivität immer mehr Ausrutscher in der Ernährung zu kompensieren. Abgesehen davon, dass die Werte die dein Fitness-Tracker ausspuckt, oft stark übertrieben sind, bekommst du das Gefühl, dir dein Essen verdienen zu müssen. Gleichzeitig steigt durch die hohe Aktivität der Hunger, und die Ausrutscher werden häufiger. ⁣⁣⁣Das Gewicht bewegt sich nicht mehr nach unten, und du befindest dich mitten in einem Binge/Diät Kreislauf. ⁣⁣⁣

 

Ich kenne das.⁣⁣⁣ Ich war selber an diesem Punkt.⁣⁣⁣ Was mich da rausgeholt hat?
⁣⁣⁣

Krafttraining

 

Die Lösung ist Cardio-Training gegen Krafttraining zu tauschen. Bereits zwei Einheiten pro Woche tragen dazu bei, dass du wertvolle Muskelmasse aufbaust. Das tut aus mehreren Gründen gut:

 

1) Es gibt dir den “fitten” Look den du eigentlich suchst, denn sowohl Definition als auch Straffheit kommen nicht aus dem Abbau von Körperfett, sondern dem Aufbau von Muskulatur.

 

2) Es gibt dir eine weit freudvollere Perspektive auf Sport. Es geht nicht darum sich abzumühen, um Kalorien zu verbrennen. Die Ziele sind plötzlich anders gelagert:

    • Stärker werden. ⁣⁣⁣
    • Muskeln aufbauen. ⁣⁣⁣
    • Nicht weniger werden. ⁣⁣⁣
    • Mehr werden, besser werden. ⁣⁣⁣
    • Mehr Leistung im Training bringen. ⁣⁣

 

3) Es gibt dir einen gesündere Einstellung zu Essen und Ernährung, denn:

    • Dafür muss man genügend essen. ⁣⁣⁣
    • Dafür muss man das Richtige essen. ⁣⁣⁣
    • Dafür muss man seinen Körper gut behandeln. ⁣⁣⁣

⁣⁣⁣

Krafttraining hat auch das Potential auch dich aus diesem Kreislauf zu holen.⁣⁣⁣ Du kämpfst nicht gegen deinen Körper, und Training ist keine Bestrafung oder Kompensation für Essen.⁣⁣⁣ Dadurch bekommst du die Resultate, die du dir eigentlich wünschst – bei mehr Lebensqualität und Spaß am Prozess.

 


Hast du dich in deiner Fitness-Reise verloren? Möchtest du endlich Frieden mit dem Essen schließen, und/oder im Training so richtig vorankommen?

Ich unterstütze dich dabei.

Schreib mir einfach eine Nachricht oder buch dir gleich einen Termin für ein Beratungsgespräch.

Share
Julia Prinz
Protein Botschafterin

julia@craftkoerper.com

No Comments
Add Comment
Name*
Email*

50 − 43 =